Freitag, 1. August 2008

Aus Brötchen wird Pizza

Mini-Pizza


Beim Anblick von einer Packung Brötchenteig aus der Teigrolle in meinem Kühlschrank kam mir heute der Gedanke, den Teig doch nicht zum Brötchen backen zu verwenden, stattdessen hab ich daraus "Mini-Pizzen" und gefüllte Teigtaschen gemacht. Auch wenn es keine richtigen italienischen Pizzen geworden sind, haben sie doch lecker geschmeckt.

Zutaten für die Pizzen:
  • eine Rolle Brötchenteig
  • Basilikum
  • Olivenöl
  • Parmesan
  • Tomaten
  • Mozzarella
  • etwas Mehl
Basilikum, Olivenöl und Parmesan in einem Mixer zerkleinern, sodass ein Pesto entsteht. Die Brötchen aus der Rolle holen und mit etwas Mehl zu Teigfladen ausrollen. Anschließend den Teig mit etwas Pesto bestreichen. Auf das Pesto Tomaten-und Mozzarellascheiben legen und im Ofen backen.





Gefüllte Teigtaschen


Zutaten für die Teigtaschen:
  • Brötchenteig (siehe oben)
  • das Pesto von vorhin
  • Feta
  • Knoblauchfrischkäse
  • Olivenöl
  • getrockneter Basilikum
Für die gefüllten Teigtaschen hab ich einfach das restliche Pesto mit Feta und etwas Knoblauchfrischkäse im Mixer zerkleinert. Diese Mischung habe ich auf eine Seite eines dünn ausgerollten Teigstücks gelegt und den Teig zusammen geklappt, sodass eine Tasche entsteht. Anschließend an den Seiten den Teig gut zusammenen drücken, damit die Füllung nicht ausläuft. Die Taschen noch mit etwas Olivenöl bepinseln und mit getrocknetem Basilikum bestreuen. Im Ofen goldbraun backen.

1 Kommentar:

Jenna hat gesagt…

hihi, diese brötchen mach ich auch immer, aber deine sehen viel besser aus!