Donnerstag, 31. Juli 2008

Asia-Feeling

Asia-Gemüse an Jasminreis


Nachdem ich zwei Tage hintereinander Pasta gekocht habe, dachte ich es wäre mal wieder Zeit für Reis. Außerdem hat mich mich beim Anschauen vom Blog cookmania die Lust auf Gemüsecurry überkommen. Also hab ich alles, was ich so in der Küche an Gemüse und Gewürzen gefunden hab, die meiner Meinung nach irgendwie auch nur ansatzweise asiatisch sind, zusammengemixt. Das war heute also mal wieder ein typisches Beispiel für meine "ich-hau-einfach-irgendwas-zusammen"-Kochweise ;-)

Zutaten:
  • Reis
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleine Karotte
  • 1 halbe rote Paprika
  • eine handvoll Brokkoli
  • Erbsen
  • frischer und gemahlener Koriander
  • Öl
  • Thai-Currypaste
  • Knoblauchpaste
  • Sojasoße
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Soßenbinder
Den Reis kochen. Anschließen das Gemüse (man kann natürlich auch andere Gemüsesorten verwenden) waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Erbsen und den Brokkoli blanchieren. Die Karottenstückchen in einer Pfanne in etwas Öl andünsten. Nach einer Weile die Zucchini-und Paprikastücke hinzugeben und ebenfalls mitanbraten. Zum Schluss noch das restliche Gemüse in die Pfanne geben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.
Danach jeweils einen Teelöffel der beiden Pasten, einen Schuss Sojasoße und etwas gemahlenen Koriander hinzugeben. Die Mischung mit Soßenbinder abbinden und den kleingeschnittenen Koriander beigeben.


Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Ein neuer Blog - und dann noch mit "ich-hau-einfach-irgendwas-zusammen" -Kochweise, super! :-)

Gefällt mir gut, in der Art wie das Asia-Feeling koche ich auch oft... :-)

Denver hat gesagt…

Dankeschön! Wenigstens bin ich nicht die einzige, die so kocht ;-)

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus - Die Schälchen hatten meine Eltern auch für asiatische Versuche. :)