Freitag, 29. August 2008

Meine ersten Pralinen

Jedesfalls waren das heute mein ersten selbstgemachten Pralinen. Davor hab ich mich nie an so etwas rangetraut bzw. habe auch nicht wirklich den Bedarf gesehen, bei der Auswahl die man fertig kaufen kann, welche selbst zu machen. Heute hatte ich aber jede Menge Schokolade daheim, die schon förmlich danach geschrien hat zu Pralinen verarbeitet zu werden. Mit dem Ergebnis war ich leider noch nicht ganz zufrieden. Geschmacklich waren sie toll, die Optik lässt aber noch zu wünschen übrig (eigentlich wollte ich, dass sie richtig schön rund werden).

Kokospralinen



Die Praline von innen:

Mit Mengenangaben kann ich leider nicht dienen, da ich das Ganze mehr "nach Gefühl" gemacht habe.
Man braucht:
  • Kokosraspel
  • gezuckerte Kondensmilch
  • weiße Schokolade
  • Zartbitterschokolade
Etwas Kondensmilch in eine kleine Schale geben und Kokosraspel dazugeben. Alles zu einer Masse verrühren und solange Kokosraspel hinzugeben, bis das Ganze etwas fester geworden ist.
Die Masse mit den Händen zu kleinen Kugeln formen und im Kühlschrank kurz kaltstellen.

Weiße Schokolade schmelzen und die Kokoskugeln in die Schokolade tauchen. Wieder herausnehmen und nochmals kalt stellen bis die Schokolade richtig fest ist.

Anschließend die Zartbitterschokolade schmelzen und damit die Pralinen verzieren. Erneut kalt stellen.

Kommentare:

*Katharina* hat gesagt…

Wow, die sehen echt lecker aus!

Mel hat gesagt…

Boah wie geil!!! Habe zwar schon Schokipralinen selber gemacht oder welche mit Pfefferminzgeschmack aber die sehen ja wahnsinnig lecker aus und so schwer hören die sich ja auch nicht an.
Wird bestimmt mal wieder nachgemacht...

Denver hat gesagt…

Danke ihr zwei!

@mel: Ja, die gingen wirklich leichter und schneller als erwartet.
Aber Pralinen mit Pfefferminzgeschmack hören sich auch toll an.

Barbara hat gesagt…

Was ist daran auszusetzen? Die sind doch perfekt!!! :-)

Ich finde, die sehen klasse aus, schon kokossig und dann noch diese aufwändige dunkle Schokoverzierung oben drauf. Bin begeistert und hätte gerne eine ganze Handvoll davon. ;-)

Denver hat gesagt…

Dankeschön :)
Die kamen mir nur so eierförmig statt rund vor.

nyla hat gesagt…

Ich sehen einfach fantastisch aus

Denver hat gesagt…

Danke, nyla!
Sind wohl optisch doch ansprechender als ich dachte.

foxydiamond hat gesagt…

Ich finde die auch perfekt.

Das Pralinenherstellung oft eine aufwändige und schmierige Angelegenheit ist, mache ich sie nicht selbst. Die meisten gekauften schmecken aber nicht, deswegen sollte man sich eigentlich doch mal die Mühe machen und seine Lieblingskreationen zusammenstellen.

Diese Kokoskugeln klingen so einfach und fantastisch.
Ich habe neulich nur mal Rumkugeln gemacht, auch lecker (wenn man Scjokolade + Rum mag) und noch einfacher.

Denver hat gesagt…

Danke. Rumkugeln klingen toll! Die Kombination aus Rum und Schokolade mag ich nämlich definitiv.

Und zur Schokoladenschmiererei: Die hat auch ihre Vorteile: man kann ständig geschmolzene Schoki naschen ;-)

it's loveable. hat gesagt…

Wow absolut toll. Das muss ich auch mal ausprobieren wenn ich Zeit hab.