Mittwoch, 6. August 2008

Wenn Krustentiere mal nicht im Meer baden...

...baden sie wohl in meinen Mie-Nudeln:

Gebratene Mie-Nudeln mit Gemüse und Garnelen


Mal wieder etwas leicht asiatisch angehauchtes. Diesmal allerdings mit Mie-Nudeln...
Wer sich die Zutatenliste oder das Bild anschaut wird feststellen, dass auch dieses Gericht ziemlich viel Koriander enthält. Das ist sicher nicht jedermanns Geschmack (ich mag´s wahrscheinlich auch, weil man Koriander bei mir daheim immer schon in viele Gerichte Büschelweise mitreingemischt hat, wenn einem welcher zur Verfügung stand), aber wer nicht ganz so begeistert von dem Kraut ist wie ich, kann es auch schlichtweg weglassen.

Zutaten:
  • Mie-Nudeln
  • 1 rote Paprika
  • 2 Karotten
  • 1 handvoll Garnelen
  • 1 Zwiebel
  • Sojasoße
  • Koriander
  • Öl
  • 1 Ei
Die Mie-Nudeln kochen. Gehackte Zwiebeln mit den in Streifen geschnittenen Karotten in etwas heißem Öl in einer Pfanne anbraten. Nach einer Weile Paprikawürfel und Garnelen hinzugeben und mitbraten. Anschließend die gekochten Nudeln in die Pfanne geben. Alles mit Sojasoße abschmecken.

Das Ei in einer Schale verquirlen und über die Nudeln geben. Dann das Ei gut mit den restlichen Zutaten vermischen. Wenn das Ei fertignoch etwas kleingeschnittenen Koriander beifügen.


1 Kommentar:

pastalover hat gesagt…

hmm lecker Krustentiere! klingt viel besser als neulich beim Chinesen