Donnerstag, 6. November 2008

Resteverwertung

Gemüse-Reis



Von der Asia-Suppe, die neulich gepostet habe, hatte ich noch Gemüse übrig, weil ich die doppelte Portion angebraten habe, dann gemerkt habe, dass es viel zu viel war. Bevor ich die Brühe dazugeben habe, habe ich daher die Hälfte des Gemüses aus dem Topf genommen und in eine Dose gepackt. Mit diesen Resten habe ich dann den Gemüse-Reis gemacht.

Dafür habe ich ich einfach Reis statt mit Wasser mit Gemüsbrühe und Tomatenmark mit Würzgemüse (das ist Tomatenmark, der bereits Gemüse enthält) gekocht. Kurz bevor der Reis gar war, habe ich das Gemüse dazugeben damit es nochmals erwärmt wird. Das war das ganze Hexenwerk!

Kommentare:

pastalover hat gesagt…

Mmmh, Würzgemüse :)

Denver hat gesagt…

Ich glaube ich könnte die Tube auch pur leer kriegen (schmeckt wirklich um einiges besser als das normale Tomatenmark) ;-)

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Beim Betrachten der rötlichen Restverwertung wird gewahr, dass Reis schon verdammt lange nicht mehr bei uns auf dem Tisch stand, warum eigentlich?

lilly hat gesagt…

yammi, das sieht so lecker aus... Ich liiiiiiiebe Reis und muss es bei Gelegenheit nachkochen ;-)

Saskia hat gesagt…

Lecker,lecker. Mir läuft mal wieder das Wasser im Munde zusammen und ich merke, was ich unbedingt mal wieder kochen möchte.

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Oh, wie lecker! :)

bacardikirsch hat gesagt…

sehr lecker :-)
im übrigen wurde unsere gemeinsame idee jetzt umgesetzt, ich poste jetzt unter kirscheskleinewelt

Denver hat gesagt…

Danke euch!

@kulinaria katastrophalia: Das kann ich dir leider auch nicht beantworten. Dabei ist Reis doch so schnell gemacht.
@lilly: Viel Spaß beim kochen!
@kirsche: Da muss ich doch sofort den link zu deinem Blog aktualisieren ;-)

suesse-mahlzeit hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus ;)