Donnerstag, 5. März 2009

Immer wieder anders...

...kann man ein Risotto zubereiten. Naja, jedenfalls zum Teil, denn das Grundrezept bleibt eigentlich immer recht identisch, aber Gemüse und Co. können beliebig ausgetauscht werden. Genau aus diesem Grund liebe ich Risotto. Hier und hier habe ich schon einmal Risotto in meinem Blog gepostet. Heute hab ich dem leckeren Reisgericht mit Hilfe von Tomaten mal eine andere Farbe verpasst:


Tomatenrisotto mit Garnelenspieß


Zutaten für das Risotto:
  • ca. eine 3/4 Tasse voll Risottoreis (Rundkornreis)
  • 1 Dose Datteltomaten
  • Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • etwas Butter
  • Parmesan
  • Mascarpone
  • Kräuter nach Belieben

Die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel hacken und in etwas Olivenöl andünsten. Den Reis in den Topf geben und kurz mitandünsten. Dann die Dose mit den Datteltomaten hinzugeben und mit etwas Brühe aufgießen (der Reis sollte auf jeden Fall mit Flüssigkeit bdeckt sein). Wenn die Tomaten nun noch etwas groß erscheinen ist das kein Problem, denn sie werden später durch das ständige Rühren ohnehin "zerkleinert". Das Ganze mit den Kräuter abschmecken (ich habe ein italienische Trocken-Kräutermischung genommen).

Zum Kochen bringen und anschließend nur noch bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren garen. Falls der Reis nicht mehr mit Füssigkeit bedeckt ist, sollte man immer wieder Gemüsebrühe nachgießen... Und rühren, rühren, rühren...
Kurz vor Schluss eine Butterflocke und etwas Parmesan zum Abbinden unterrühren. Außerdem noch ca. 2 Esslöffel Mascarpone dazugeben.
Wenn ein sämiger Brei entsteht und die Reiskröner im Kern noch etwas "Biss" haben ist das Risotto fertig.


Zubreitung des Garnelenspießes:

Die Garnelen habe ich schon fertig aufgespießt und mariniert gekauft. Daher musste ich sie nur noch in etwas Olivenöl anbraten.

Kommentare:

mipi hat gesagt…

Auch ich mag Risotto besonders seiner Flexibilität wegen. Die Kombination mit dem Garnelenspieß sieht sehr köstlich aus.

milou hat gesagt…

Hallo,
sieht sehr lecker aus! Ich bin eh so "Garnelen-Verliebt"! Habe noch nie Risotto ohne Wein gekocht. Werde die alkoholfreie Variante meinen Mann aber bald mal ausprobieren lassen (wegen dem Rühren; grins! )
Vor allem das mit den Datteltomaten find ich gut! Die Tomaten die es momentan gibt können ja nichts!

glg, micha

Denver hat gesagt…

Danke ihr beiden!

@ milou: Eigentlich lasse ich den Wein meist aus praktischen Gründen weg: Ich hab hier nie eine angebrochene Flasche stehen und extra dafür möchte auch keine aufmachen. Aber ohne schmeckt´s auch gut und wahrscheinlich noch besser, wenn man sich damit bekochen lässt ;-)

Melanie hat gesagt…

Das sieht ja ober-lecker aus!
Mein erstes Risotto hat nicht so toll geschmeckt, aber ich glaub, für das hier muss ich mir die Mühe noch mal machen!

Sivie hat gesagt…

Sieht sehr appetitlich aus und auch der Garnelenspieß paßt gut dazu.

Denver hat gesagt…

@ Melanie: Probier es ruhig nochmal aus. Mein erstes Risotto war auch ein Reinfall. Es hat eigentlich mehr wie matschiger Reis und nicht wie Risotto geschmeckt.

@ Sivie: Eigentlich wollte ich anfangs ein Garnelen-Risotto kochen, aber ich hab mich dann doch für diese Variante entschieden ;-)

Nadine hat gesagt…

Wow lecker, werde ich auf jeden Fall auch mal machen *Yammi*

Nathalie hat gesagt…

Bis jetzt habe ich die Garnelen - etwas klein geschnitten - immer drunter gerührt. Aber warum jetzt nicht mal so?