Samstag, 7. März 2009

Auf den Kaiserschmarrn gebracht

Kaiserschmarrn


Bei Deichrunner's Küche habe ich gestern morgen ein leckeres Rezept für Kaiserschmarrn entdeckt, das mir richtig Lust auf das Gericht gemacht hat. Leider konnte ich es nicht umsetzen, weil mir der passende Kombi-Dampfgarer dazu gefehlt hat. Wie so oft, wenn ich etwas kochen möchte, aber das Rezept nicht kenne suche ich bei chefkoch danach.
Gesagt getan! So hatte ich dann am Mittag doch noch leckeren Kaiserschmarrn.

Dieses Rezept habe ich als verwendet. Allerdings wurde es von mir wieder leicht umgewandelt. Daher poste ich doch noch "mein" Rezept:

Zutaten:
  • 1/4 l Milch
  • 3 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • ca. 5 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanille- Zucker
  • 160g Mehl
  • 3 Eiweiß
  • etwas Butter zum Ausbacken
  • Puderzucker zum Bestreuen
Milch, Eigelb, Salz, Zucker und das Mehl gut verrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und einen Teil des Teigs in die Pfanne füllen (bei mir war es ein Drittel des Teigs). Wenn die Unterseite goldbraun ist wenden und dann auch die andere Seite anbraten. Zum Schluss alles mit 2 Pfannenwendern in Stückchen zerreißen und mit Puderzucker besträuen.


(Der dunkle Klecks neben dem Kaiserschmarrn ist übrigens Pflaumenmus.)


Kommentare:

Eva hat gesagt…

Super sieht der aus!

Und klar kann man das mindestens genau so gut in der Pfanne machen...

Jenna hat gesagt…

ich liebe kaiserschmarrn!!! und du machst ihn genau wie ich ohne rosinen :D

Denver hat gesagt…

@eva: Zum Glück, wäre auch Schade, wenn das Gericht nur den Besitzern von Dampfgarern vorgenthalten wäre.

@Jenna: Richtig erkannt ;-) Ich hab zwar eigentlich nichts gegen Rosinen, aber im Kaiserschmarrn find ich sie irgendwie überflüssig.

Jenna hat gesagt…

mir geht's genauso. ich mag rosinen aber sonst auch nur pur oder mit schokolade :)

Saskia hat gesagt…

Der sieht lecker aus!

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Ein kleiner Schuß Bier in den Teig, dann wird der Kaiserschmarrn ansich fluffiger.
Habs von einem Österreicher...

it's loveable. hat gesagt…

Oh toll. Ich will mir schon ewig mal Kaiserschmarrn machen. Jetzt weiß ich was es die Tage mal bei mir gibt!

Paddy hat gesagt…

Bekochst du mich bitte einmal?? *liebguck*

Denver hat gesagt…

@ Saskia: Danke für den Tipp. Das mit dem Bier war mir völlig neu.

@it´s loveable: Na dann: guten Appetit ;-)

@Paddy: Klar doch, wenn du mir nach der Kocherei ein tolles Augen- Make up verpasst.

Paddy hat gesagt…

Das ist ein Deal.
Vorspeise: etwas mit Garnelen, Hauptspeise deine Idee, Nachspeise Kaiserschmarrn.
Als Abschluß dann Smokey Eyes ;-)

Denver hat gesagt…

Klingt fair *g*

suesse-mahlzeit hat gesagt…

Schaut sehr lecker aus! Ich kenne es mit Mineralwasser, so wird der Teig auch fluffiger ;)

Denver hat gesagt…

Den Tipp mit Mineralwasser kannte ich nur für Pfannkuchen, aber hier wird der Teig eigentlich schon wegen dem steif geschlafenen Eiweiß ganz ohne Hilfsmittelchen sehr fluffig.