Mittwoch, 21. Januar 2009

Nachtrag Nr. 2




Hier noch, wie schon angekündigt ein weiterer Nachtrag:

Mohnschnecken

Am Wochenende hatte ich mal wieder Lust auf etwas Gebackenes, am liebsten etwas mit mit Mohn. Dabei ist mir dann eingefallen, dass ich bei "Barbaras Spielwiese" vor einer Weile mal Rosinenschnecken mit Quark-Ölteig gesehen habe. Dabei habe ich mir gedacht, dass so ein Quark-Ölteig eine schnelle Teig-Alternative für Schnecken ist und eine nette Abwechslung zum Hefeteig. Daher habe ich bei dem Teig einfach auf Barbaras Rezept zurück gegriffen und den Teig dann statt mit der Rosinenfüllung mit "Mohn-Back" (von Schwartau) aufgerollt. Die Schnecken wurden zwar dank meiner Küchen-Akrobatik (ich habe mehrere Sachen gleichzeitig gemacht) einen Tick zu dunkel, aber dennoch waren sie saftig und lecker. In Zukunft wird es dann bei mir sicher häufiger etwas mit Quark-Ölteig geben.

Kommentare:

Karrie hat gesagt…

mhhh die sehen aber lecker aus, wenn ich das auch nur so gut könnte

Alexandra hat gesagt…

Uih toll das schau ich mir ab, wollte demnächst Mohnstriezel für mich und meinen Vater machen aber das klingt auch gut :)

Denver hat gesagt…

@ Karrie: Danke! Aber die Schnecken waren eigentlichg gar nicht so schwer. ;-)

@ Alexandra: Die Schnecken waren lecker, aber Mohnstriezel ist ja auch eine feine Sache.

Eva hat gesagt…

Och, da würde ich jetzt absolut nicht 'nein' zu sagen!

it's loveable. hat gesagt…

Wow die sehen aber lecker aus!

Denver hat gesagt…

Danke :)

alexa hat gesagt…

oh mein gott, die sehen fantastisch aus. da könnte ich jetzt echt eine verputzen. so toll aussehend sind mir noch nie mohnschnecken gelungen. wie hast du das hinbekommen? lg

Denver hat gesagt…

Eigentlich so wie ich es beschrieben habe. Da war kein Trick dabei ;-)

Saskia hat gesagt…

Die sehen ja fantatisch aus. Schade, dass ich kein Mohn vertrage.

Susan hat gesagt…

OMG! Sofort haben wollen! *sabber* :D Die werden bei nächster Gelegenheit nachgemacht!