Samstag, 25. April 2009

Eine Soße immer wieder anders

Linguine mit Gemüse-Hackfleischsoße


In meinem Blog war es ja eine Zeit lang etwas ruhig. Heute bin ich endlich mal wieder zum Bloggen gekommen und dabei habe ich auch mal kein Gebäck gebloggt (das ist dann als nächstes wieder dran). Gekocht wurde eine S0ße, die ich in der Form eigentlich recht oft mache, nur eben immer mal wieder mit der einen oder anderen Abwandlung.
Zu dem Nudelgericht hab ich dann meine momentanen Lieblingspeperonis gegessen: Baby-Peperonis. Die finde ich so toll, dass sie sogar ein extra Foto verdient haben (auf den ersten Blick erkennt man wohl auch gar nicht, dass die Winzline wirklich Peperonis sind). Von der Größe sollte man sich bei ihnen aber nicht täuschen lassen, denn die Kleinen haben es ganz schön in sich ;-)



Zutaten für die Soße:
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 300 g gemischtes Hackfleisch
  • 300 g italienische TK-Gemüsemischung
  • 100 ml Sahne
  • ca. 80 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence
Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und beides in Olivenöl anschwitzen. Hackfleisch dazugeben und anbraten. Kurz bevor das Fleisch gar ist das Gemüse dazugeben und mitbraten. Anschließend die passierten Tomaten und die Sahne hinzugeben, alles aufkochen lassen und abschmecken. Das Ganze so lange köcheln lassen bis es die gewünschte Konsistenz hat, dabei sollte man aber auch darauf achten, dass das Gemüse nicht verkocht. Zum Schluss noch den Parmesan unterrühren.


(Das war übrigens kein normal großes Glas, sondern ein Schnapsglas)


Kommentare:

nyla hat gesagt…

Die Peperonis sehen ja wirklich nicht sehr scharf aus, aber ich glaube, dass sie es in sich haben =)
Sieht sehr lecker aus

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Wieviel von der Deko kann denn gegessen werden ;-)

Denver hat gesagt…

Je nachdem wieviel Schärfe man verträgt: Nach 2 Stück muss ich eine kleine Pause einlegen ;-)